FSR-Protokoll Nr. 465 (04.09.2018)

04.09.2018, 14:16 - 15:39 Jonas Zohren (Protokoll), Jasmin Selchow (Beschlussbuch) Nicolas Lenz


Anwesend

  • Nicolas Lenz
  • Sebastian Peisker
  • Jonas Zohren
  • Timuçin Boldt
  • Felix Thran
  • Jasmin Bruns
  • Dino Kussy
  • Jasmin Selchow
  • Hendrik Fuchs (V)
  • Matthias Schaffartzik
  • Pauline Speckmann

Abwesend

  • Hendrik Klöß (E)
  • Julia Wucherpfennig (E)
  • Hendrik Reichenberg (E)

Gäste

  • Jennifer Krieger
  • Benjamin Richter
  • Jennifer Pham

ToDos

Alt

  • Hendrik Reichenberg: SIM Karte von Netzclub besorgen (In Arbeit)
  • Jonas Zohren: Kurzlinkseite im Wiki anpassen (in Arbeit)
  • Hendrik Fuchs: Bei FsRK und AStA nachfragen wie es mit der Selbstbeteiligung bei einem Mietwagen aussieht (in Arbeit)
  • Felix Thran: Gestempelt-Aufkleber für Plakate (erledigt)
  • Hendrik Klöss: Schilder in Lernräumen aufhängen (in Arbeit)
  • Hendrik Reichenberg: FSler Plakat (in Arbeit)
  • Felix Thran: Inventarliste für die FsBs erstellen (in Arbeit)
  • Hendrik Reichenberg: Klemmrahmen für den Toilettenbiber (in Arbeit)
  • Hendrik Reichenberg: Büroschränke aufräumen (in Arbeit)
  • Timuçin Boldt: Entsorgung der alten Linux-Magazine aus dem CZI (erledigt)
  • Jonas Zohren: FVV Termin an AStA weiterleiten (erledigt)
  • Hendrik Klöß: Alte Stühle entsorgen. (in Arbeit)
  • Nicolas Lenz: Logo-Wettbewerb-AK um Eile bitten. evtl. eine Verschiebung erwägen. (erledigt)

Neu

  • Nicolas Lenz: Metro Personen umtragen auf aktuelle FSRler
  • Nicolas Lenz: Gruppenbild des FSRs hochladen.
  • Nicolas Lenz: FFA-Kisten-Mail an STudis schicken
  • Dino Kussy: 100 Plakat-Aufkleber drucken
  • Pauline Speckmann: Tassen-Schild für Küche erstellen
  • Matthias Schaffartzik: Dem Dekanat den OH14-Türschaden bekannt geben
  • Sebastian Peisker: GTI-Games-Mail beantworten

Protokolle

Beginn: 14:21

Der FSR Informatik beschließt das FSR-Protokoll 463 in der Version 1 vom 08.08.2018, vorbehaltlich redaktioneller Änderungen.
Ja: 5 Nein: 0 Enthaltung: 5 ➡️ Angenommen

Post

  • Linux-Magazin
  • TU: Ideenwettbewerb Diversität
  • Metro: Werbung & 20€-Gutschein
  • Büromarkt Böttcher: Werbung
  • TU: Campuslauf
  • VDI Nachrichten

Mails

  • Christoph Parnitzke: Beschwerde über schlechten Küchenzustand.
  • Natascha Ogorelysheva: GTI-Games gewünscht: Meinung des FSRs?
    • Wäre, neben Coffeine’n’Code, auch wieder eine studienrelevante Aktion, wir unterstützen das daher gerne, u.a. mit Verpflegung.
  • StuPa: Protokoll der zweiten Parlaments-Sitzung
  • diverse Werbemails diverser Firmen

Berichte

  • Sebastian Peisker:
    • FS Informatik KIT nominierte uns auf Twitter für die “Black & White Challenge”. -> Wir machen da nichts
  • Pauline Speckmann:
    • Zusätzliche Kaffeetassen werden vermisst, da werden aber auch keine weiteren Tassen mehr hingestellt, da auf diese selten Acht gegeben wird.
  • Matthias Schaffartzik:
    • OH14 Tür verriegelt nicht bei starker Hitze
  • Nicolas Lenz:
    • E. Schulte (IRB) schrieb eine Mail: Elektrische Prüfung der Geräte steht an, ein Termin muss gefunden werden. Felix Thran stellt sich dafür als Ansprechpartner zur Verfügung.
  • Hendrik Fuchs:
    • Rechtschutz bei Mietautos: Die FsBs kümmern sich um die Klärung der rechtlichen Lage und berichten auf der nächsten FsRK.

Kaffeemaschinenersatz

Vorstellung: In der jetzigen Kaffeekanne löst sich die Beschichtung langsam ab. Eine Ersatzkanne lohnt sich preislich nicht, daher könnte man direkt eine neue Maschine anschaffen.

Diskussion:

  • Die Kanne ist nicht kaputt, nur dreckig.
  • Dennoch könnte man überlegen, eine neue Maschine anzuschaffen, die einen höheren Durchsatz hat, eine Gastromaschine (Pulver, Doppelkanne) zum Beispiel.
  • Wir brauchen eine Maschine die Kaffee schnell für 400 Leute kochen kann, besonders bei O-Phasen und Großveranstaltungen werden Unmengen benötigt.
  • Vlt. einfach eine zweite, gleiche Maschine kaufen? Wäre günstiger.
  • Gastromaschinen sind deutlich schneller als Haushaltsmaschinen und teilweise sogar Pumpkannenkompatibel.

Fazit: Felix Thran sucht ein Gastrokaffeemaschinenmodel und stellt einen Finanzantrag dafür.

Finanzvorschuss O-Phase

Vorstellung: Wir möchten für die Durchführung der O-Phase einen Finanzvorschuss von 2000€ vom FSR beantragen. Der Finanzplan wurde bereits per Mail rumgeschickt.

Diskussion:

  • Kommt das Geld zurück zu uns? -> Ja, es sollte planmäßig zurückgezahlt werden.
  • Falls zusätzlich Lagerplatz benötigt wird, kann dieser vom FSR bereitgestellt werden.
  • Sollen wir überhaupt das Geld zurückerwarten? Wir haben viel und brauchen das nicht wieder.
    • Verschwendung muss nicht sein, aber wenn das nicht zurückkommt, rollen keine Köpfe.
Der FsR stellt 2000€ für die Winter-O-Phase 2018/19 zur Verfügung. Ein Großteil des Geldes wird zurückerwartet. Das Geld wird nicht für die Finanzierung einer O-Phasen-Party verwendet.
Ja: 11 Nein: 0 Enthaltung: 0 ➡️ Angenommen

Zeitschriften-Abos beschließen

Vorstellung: Jonas hat Preise rausgesucht und schlägt vor jetzt die Gelder für drei Abos zu beschließen. Bei der Tageszeitung (TAZ) wird vorgeschlagen, vorerst nur das 5-Wochen-Probeabo zu bestellen, da tägliche Zeitungen besonders viel Papiermüll mit sich bringen und wir noch nicht wissen wie sich das entwickelt. Danach soll erneut geguckt werden.

Der FSR Informatik beschließt 20,00 Euro für ein 5-Wochen-Testabonnement der TAZ.
Ja: 9 Nein: 0 Enthaltung: 2 ➡️ Angenommen
Der FSR Informatik bezieht die “c’t” im Jahresabonnement und zahlt den entsprechenden Abo-Preis.
Ja: 10 Nein: 0 Enthaltung: 1 ➡️ Angenommen
Der FSR Informatik bezieht das “Titanic-Magazin” im Jahresabonnement und zahlt den entsprechenden Abo-Preis.
Ja: 8 Nein: 0 Enthaltung: 3 ➡️ Angenommen

Sonstiges

  • Die Tassen aus der Fachschaftskücher werden vermisst. Was ist mit ihnen passiert?
    • Die Leute sollen ihre eigenen Tassen mitbringen, ansonsten werden die Tassen (erfährungsgemäß) in den OH-Gebäuden stehen gelassen. Es sollte jetzt ca. nur eine Spülmaschinenladung Tassen existieren. Mehr dazu in der nächsten Sitzung.
  • AGs können von allen Fachschaftsmitgliedern gegründet werden. Erst wenn Geld benötigt wird, muss die AG von einer FVV bestätigt werden und auf dieser Berichten, was mit dem erhaltenen Geld geschehen ist.

Newsletter

  • An letzte Rückmeldungsfrist erinnern.

Download als PDF