FSR-Protokoll Nr. 500 (08.07.2019)

08.07.2019, 14:19 - 15:00 Jonas Zohren (Protokoll), Lukas Kidin (Beschlussbuch) Nicolas Lenz


Anwesend

  • David Mehren
  • Felix Thran
  • Hendrik Fuchs
  • Jasmin Bruns
  • Jonas Zohren
  • Lukas Kidin
  • Nicolas Lenz
  • Yannick Bungers

Abwesend

  • Jasmin Selchow (E)
  • Benjamin Richter (E)
  • Dino Kussy (E)
  • Jennifer Pham (E)
  • Maddog (E)
  • Hendrik Reichenberg (E)
  • Julian Hankel (E)

Gäste

  • Sebastian Hauer

Passend zur Nummer 500 hat bei der Anfertigung dieses Protokoll irgendein Teil der IT den Geist aufgegeben. Die Zeiten fehlen daher teilweise und der Diskussionsverlauf ist lückenweise abgebildet. Die Beschlüsse wurden nachträglich aus dem Beschlussbuch übernommen.

ToDos

Alt

  • Hendrik Reichenberg: SIM-Karte (In Arbeit)
  • Hendrik Reichenberg: FSRler Plakat (in Arbeit)
  • Alle: Küchentücher (Dauer-ToDo)-> noch saubere vorhanden
  • Vorstand: Inventarliste für die FSBs erstellen (in Arbeit, fast fertig)
  • Alle: Kühlschrank ausräumen und Daten aktualisieren (immer montags) -> heute ?

Post

Keine relevante Post.

Mails

  • Florian Virow (AStA-Finanzer): SBM-Zahlungen SoSe19 können ausgezahlt werden.

Berichte

  • Felix Thran:
    • KIF:
      • Das Gespräch mit dem Dezernat 6 der Uni hat stattgefunden, wir haben die Zusage für alle gewünschten Räume und Zeiten. Auch Reinigungs- und Sicherheitskräfte können uns gestellt werden.
      • Im Gespräch mit der Stadt Dortmund hat sich herausgestellt, dass der FSR (und nicht die KIF) formal die Fine-Frau-Halle als KIF-Übernachtungslager mieten muss. Für die 3000€ wird in der nächsten Woche ein Fin-TOP kommen.
  • Jonas Zohren:
    • Das TU-Sommerfest hat stattgefunden. Wir haben dieses mal an einem andern Ort als sonst mit kleinerem Angebot gegrillt und sind alles losgeworden. Die genaue Zählung der Kasse hat noch nicht stattgefunden, eine erste Schätzung ergab einen Gewinn im geringen dreistelligen Bereich. Da der diesjährige Standort schiefen Boden hatte und unter pollenden Bäumen lag, sollten wir im nächsten Jahr wieder auf die Mensabrücke.
  • David Mehren:
    • Admin-Dinge sind geschehen.

Sitzung 500

Vorstellung:

Feiern! Humba, humba! Wann war die erste Sitzung mit der Nummerierung?

Gasbräter

Vorstellung:

Sowohl bei der Party als auch beim Sommerfest hat der Gasgrill der Maschbauer eine gute Figur gemacht, allerdings haben wir beim Sommerfest bereits gesehen, dass ein Gasgrill zu wenig ist. Ich würde gerne einen eigenen Gasgrill/-bräter [1] (ist de facto dasselbe) anschaffen. Die sind regelmäßig bei diversen Baumärkten und der Metro im Angebot, diese würde ich auch abpassen wollen.

Insbesondere interessiert mich an der Geschichte aber auch eine andere Eigenschaft dieser Bräter: Das Rost lässt sich durch eine Pfanne ersetzen und das ganze Ding sich somit zum Kochen benutzen. Dies würde unsere Gastronomischen Möglichkeiten um längen erweitern und das Gerät zudem interessant machen für verschiedene andere Aktionen oder die Koch-AG.

Dauerthema bei Gasgrills ist aber natürlich die Lagerung der Flasche. Diese würde zunächst ich übernehmen, da ich auch den passenden Gasgrill zu Hause habe, im weiteren denken bereits einige FSR-Mitglieder über die Anschaffung eines solchen Gerätes nach, sodass auch langfristig eine Lagermöglichkeit gegeben wäre. Notfalls kettet man die einfach hinterm Gebäude an die Fahrradständer (Sonnengeschützt, gut belüftet).

Im Normalpreis liegt ein Gasbräter mit Pfanne und Rost bei 250 €, in Hinblick auf die KIF würde ich nochmal 100 € für eine zweite Pfanne dazuwerfen, um den Maschbauer-Bräter in vollem Umfang nutzen zu können.

[1] Bräter: https://shop.metro.de/Landmann-Gastronomiebraeter-3-flammig-172.html + Grillset: https://shop.metro.de/Landmann-Grillset-fuer-Gasbraeter-243.html

Beschlussvorlage: Der FSR stellt 350 € (700 €) für die Anschaffung eines (zweier) Gasbräters mit Zubehör sowie eine zusätzliche Pfanne zur Verfügung, Auszahlbar als Handgeld an Felix Thran. Dieser Beschluss ist bis auf Widerruf gültig.

Diskussion:

  • Der Maschbauer-Grill gehört uns nicht, sollte sich aber in den meisten Fällen (außer O-Phase) ausleihbar sein.
  • Dennoch wäre ein zweiter Grill für O-Phasen sinnvoll.
  • Es sollte eigentlich Geld für die KIF zurückgelegt werden.
  • Ansonsten kauft die KIF den Grill.
Der FSR stellt 550€ für Gasgrills und Zubehör zur Verfügung.
Ja: 7 Nein: 0 Enthaltung: 1 ➡️ Angenommen

Küchentopf

Vorstellung:

Der Küchentopf könnte eine Aufstockung vertragen, da er aktuell wieder sehr leer ist und Material gekauft werden soll.

Der FSR stockt den Topf für Küchenmaterialien um 200€ auf.
Ja: 8 Nein: 0 Enthaltung: 0 ➡️ Angenommen

Sonstiges

Keine sonstigen Themen.

Download als PDF