FSR-Protokoll Nr. 505 (09.09.2019)

09.09.2019, 14:18 - 15:41 Jonas Zohren (Protokoll), Jasmin Selchow (Beschlussbuch) Nicolas Lenz


Anwesend

  • Benjamin Richter
  • David Mehren
  • Felix Thran
  • Hendrik Fuchs
  • Jasmin Bruns
  • Jasmin Selchow
  • Jonas Zohren
  • Julian Hankel
  • Lukas Kidin
  • Nicolas Lenz
  • Yannick Bungers
  • Maddog

Abwesend

  • Jennifer Pham (E)
  • Dino Kussy (E)
  • Hendrik Reichenberg (E)

Gäste

  • Patrick Hesseler (FakRat)
  • Janina Rau (FakRat)
  • Enes Konzanay
  • Philip Molares

ToDos

Alt

  • Nicolas Lenz: Neue Kühlschrank-Datum-Schildchen erstellen (In Arbeit, meta#50)
  • Nicolas Lenz: GitLab-How-To erstellen (In Arbeit, meta#49)
  • Hendrik Reichenberg: SIM Karte von $Anbieter besorgen (Obsolet, meta#48)
  • Nicolas Lenz: Die IRB wegen der Bekanntmachung der Kolloquien-Termine ansprechen. (Erledigt, meta#47)
  • Jonas Zohren: Protokoll-Presets auf Knopfdruck (In Arbeit, meta#45)
  • Hendrik Reichenberg: SIM-Karte (Obsolet geworden, meta#43)

Neu

Post

  • FOSSler: Postkarte mit Grüßen vom CCCamp 2019
  • IRB: Druckkostenabrechnung

Mails

  • Kai: Protokolle sollen schneller erstellt und veröffentlicht werden
  • Julia Reese (Brunel): Cyber Security Vortrag im Wintersemester -> TOP
  • Frank-Thorsten Breuer: Erinnerung an eine ordnungsgemäße Abfallentsorgung

Berichte

  • Yannick Bungers:
    • Hat angefangen das Büro aufzuräumen. Einige Dinge sind jetzt an anderen Orten untergebracht.
    • Hat die Lost+Found-Kiste ausgemistet
  • Julian Hankel:
    • Entschudigt sich, dass er seine Sprechstunde nicht wahrnehmen konnte.
  • FakRat:
    • Herr Prof. Sohler verlässt zum 01.10. leider die TU und geht nach Köln.
  • Lukas Kidin:
    • Möchte noch einmal darauf hinweisen, dass FSRler bitte Protokolle im GitLab approven.
    • Es wurden wieder Beschwerden über nicht funktionierende Seifenspender in den Herren-WCs geäußert.
      • Maddog will Hr. Schewe informieren.
  • David Mehren:
    • Im Büro-Regal befinden sich momentan noch Switches, diese sollen bald verschwinden.
    • Der UFC freut sich über die Kooperation mit der Fachschaft in der O-Phase
  • Hendrik Fuchs:
    • Ist nicht erfreut über das Verschwinden von diversen USB-Kabeln aus dem Ausleih-Fundus
      • Vier der Kabel wurden zum Dauereinsatz an den Ladegeräten abgestellt.
    • Bitte schickt zeitunkritische Informationen nicht über die Telegram-Gruppen
  • Matthias Schaffartzik:
    • Vor einiger Zeit beschwerte sich ein Lehrstuhl, der sich Biertische auslieh, über deren Sauberkeitszustand. Bitte guckt daher, dass diese beim Zurückgeben immer sauber sind.
  • Felix Thran:
    • Wir sollten ein Buchungssystem für die Ausleihe in Erwägung ziehen, und sei es nur ein Nextcloud-Kalender.
    • Vicci (FsRK) hat jetzt von Felix eine E-Mail zur Dauerleihgabe der Kohlegrills geschickt.
    • Nächste Woche ist die O-Phasen-Teamerfahrt. Alle Menschen die an der Uni arbeiten, seien daran erinnert einen Dienstreiseantrag auszufüllen. Die vorausgefüllten Formulare wird Felix im Büro zur Ausgabe hinterlegen.
    • Die Peperoni-Eimer aus der Küche waren für Waffelteig gedacht. Sie wurden leider zum Putzen benutzt und sind jetzt nicht mehr hygienisch.
  • Nicolas Lenz:
    • Eine PG wollte eigentlich Grillen, deren Antrag sei wohl vom Dez. 6 abgelehnt worden. Es scheint wohl immer von irgendwelchen offiziellen Uni-Stellen kommen zu müssen. Nicolas drückt sein Bedauern darüber aus.

“Neue” Prüfungsordnungen

Bericht: Die studentischen Mitglieder des Fakultätsrates würden dem FSR und Interessierten gerne (unverbindlich) über die “neuen” Prüfungsordnungen berichten. Insbesondere würden sie gerne Änderungen in Bezug zu den alten POen thematisieren (z.B. Fupro).

Wieso “neue” POen?

Der Fakultätsrat hat beschlossen, die Entwürfe ab 1. Oktober vorläufig anzuwenden. Erst danach können diese dann aus unterschiedlichen rechtlichen Gründen offiziell beschlossen werden.

Bachelorprüfungsordnung:

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • FuPro ist für (Kern-)Informatik nun kein Pflichtmodul mehr und wandert dafür in den Wahlpflichkatalog “Konzepte für Software”:
    • Aus dem Wahlpflichtkatalog müssen nun 2 der 3 Module (FuPro, ÜBau, SWK) gemacht werden.
    • FuPro ist keine Voraussetzung mehr für ÜBau.
    • Das Modul bringt nun 4 CP statt 5 CP.
    • Wer FuPro schon bestanden hat, behält dieses als Pflichtmodul und muss nur 1 Modul aus dem Wahlpflichtkatalog machen (also nach der alten BPO) und hat die alte Creditzahl beim Fachprojekt.
    • Der Fall, dass man die Studienleistung in FuPro bereits besitzt und noch nicht geschrieben hat oder sich im laufendem Prüfungsverfahren befindet, ist aktuell nocht nicht definiert. Dazu ist noch ein Beschluss des PAs notwendig.
    • Im kommenden Wintersemester wird FuPro von Prof. Dr. Padawitz gehalten, wie es danach weitergeht, steht noch nicht fest.
  • Das Fachprojekt bringt nun 7 statt 6 CP, dafür bringt bei den Angewandten HöMa 1 nur noch 9 CP bzw. ein DLI-Wahlpflichtblock nur noch 5 CP statt 6 CP.
  • Für alle, die sich ab dem Wintersemester 1920 eingeschrieben haben, gibt es im gesamten Bachelorstudium nur noch 2 mündliche Ergänzungsprüfungen
  • Es gibt nun die Möglichkeit, die Note eines Moduls mit freiwilligen semesterbegleitenden Leistungen um bis zu 0,7 Notenpunkte hochzustufen, sofern die Note 4.0 oder besser ist. Dies muss im Modulhandbuch angegeben sein. Wie genau das abläuft, ist aktuell noch nicht bekannt, da es stand jetzt kein Modul gibt, bei dem dies geht.
    • Das könnten zu Beispiel musterhafte Leistungen in Übungsblättern / Testaten / etc. sein.
  • Teilnehmerbeschränkte Module (z.B. HaPra, SoPra, Fachprojekt, Proseminar) haben nun Regeln zur Zulassungsreihenfolge
  • SoPra, HaPra und Fachprojekt dürfen jetzt nur noch 2 mal wiederholt werden.

Masterprüfungsordnung:

Die wichtigsten Änderungen im Überblick: - Wie auch in der BPO gibt es nur noch 2 mündliche Ergänzungsprüfungen insgesamt für alle, die sich ab WiSe 1920 einschreiben. - Hochstufen von Modulnoten durch freiwillige Leistungen ist auch wie oben möglich. - Zum Anmelden der Masterarbeit werden jetzt nur noch 55 CP statt 60 CP benötigt. - Die Projektgruppe darf nur noch 2 mal wiederholt werden.

In der vorläufig angewandten Fassung der MPO vorhanden, soll aber wieder raus, da fälschlicherweise drin (sollte auch nicht in den Newsletter):

  • Wer eine Prüfung nicht innerhalb von 3 Semestern nach dem Fachsemester, für die sie nach Studienplan (Studienabschnitt im Modulhandbuch?) vorgesehen ist, zum ersten Mal anmeldet, verliert den Prüfungsanspruch. Was genau das in der Praxis bedeutet, ist nicht bekannt.

Das Büro™

Vorstellung: Im Büro liegt eine ganze Menge Kram rum von dem ein Großteil vermutlich in den Müll kann. Im besonderen wäre zu klären wem gehört oder was soll passieren mit:

  • Pullover (ehemalige Fundsachen und von der Gadrobe)
    • jemand sollte die in die Kleidersammlung geben
  • Wäschekorb mit Kram
  • rote Wachsdecken hinter der Tür
    • Die gehören den Alumni
  • Kiste hinter der Tür
    • Armlehnen der alten Stühle
    • Kabelschrott
  • Schirme
    • mehr als 3 brauchen wir nicht

Diskussion:

  • David schrieb im Gitlab: Den Wäschekorb mit Kram sollten sich alle einmal anschauen, der Inhalt ist beim Aufräumen aufgetaucht und kann perspektivisch entsorgt werden. Die Kiste hinter der Tür enthält Müll. Der Inhalt muss gemäß den Abfallrichtlinien, an die wir uns selbstverständlich halten, entsorgt werden.
  • Fuchs nimmt mit dem Auto einige Sachen mit und entsorgt sie (u.a. Altkleider)

Flyerauslage im CZI

Vorstellung:

Enes räumte netterweise das CZI auf und entsorgte raue Mengen Altpapier. Dabei fiel ihm auf, dass die Flyer den Ablagebereich auf den Tischen blockieren / unnutzbar machen. Er schlägt vor, dass in Zukunft nur noch Plakate aufgehängt werden und Flyer aus den Fachschaftsräumen verbannt werden. Die Tische werden u.a. als Arbeits-/Essfläche benötigt. Generell könnte das CZI eine weitere Aufräumaktion vertragen, bei der z.B. die Bilder an den Schränken mal wegsortiert und der Schrankinhalt sortiert oder entsorgt wird.

Diskussion:

  • David schrieb im Gitlab: Ist nicht “CZI Aufräumen” ein perfekt für die Klausurtagung geeigneter Punkt? So als Abwechslung zum Diskutieren?
  • Wir haben ein schönes Fyler-Rack, da können Flyer ja rein.
  • Flyer ganz zu verbannen, wäre auch doof.
    • Geht auch schwer, da das oft Externe sind, die diese hier reinwerfen.
  • Man könnte eine (Plexi-)Glasscheibe auf die Tische legen und die Flyer darunter
    • Zu aufwendig und hält sich auch wieder keiner daran.
  • In der Sprechstunde kann man als FSRler mal Flyer von den Tischen entsorgen und alte, überfällige Flyer entfernen. Auch nach oder vor der Sitzung wäre dafür ein guter Zeitpunkt.

Fazit: Wir wollen keine Flyer mehr auf den CZI-Tischen. Unsere Aushangsbeauftragten werden in Zukunft Flyer nur noch in die Racks räumen. Flyer auf den Tischen werden entsorgt. Wer es möchte, kann die Scheiben-Idee gerne weiter verfolgen.

Zuständigkeiten für Ausleihe

Vorstellung:

Es kommt immer wieder zu starken Verzögerung bei den Anfragen zur Ausleihe von Dingen per Mail. Auch andere Anfragen werden oft nicht bearbeitet. Insgesamt sind im Zammad die Zuständigkeiten nicht geklärt. Es wäre sinnvoll Zuständige zu benennen; in welcher Form auch immer (reihum oder eine feste Person).

Diskussion:

  • David schrieb im Gitlab: Um da einzuhaken: Ein ähnliches Problem gibt es auch bei nicht-Ausleihanfragen im Zammad. Am häufigsten kümmert sich Jonas um Dinge, einige Tickets bleiben aber liegen. Das klingt nach einem Thema was man auf der Klausurtagung noch einmal detaillierter besprechen kann. Ich kann mir aber vorstellen, dass zu Beginn der Sitzung alle offenen Tickets einmal durchgegangen und je einer Person zugewiesen werden.
  • David schlägt vor weitere Diskussionen zu diesem Thema auf die Klausurtagung zu verschieben.

O-Phase

Vorstellung:

Unter [1] findet ihr den Finanzplan für die kommende O-Phase.

Dieser beinhaltet die Sponsoren, die das Geld bereits fest zugesagt haben. Bei zwei weiteren (Capgemini, medVision) warten wir noch auf Antwort. Dennoch sind wir auch aktuell bei einem voraussichtlichen Überschuss von 190 €, was ziemlich genau passen würde.

Da Sponsoren aber bekanntermaßen ein, zwei Tage zum überweisen brauchen, bräuchten wir ein Arbeitsbudget für die O-Phase. Hierzu hätten wir gerne einen Topf mit 2.000 €.

[1] https://md.fachschaften.org/xCDL7ax4SD-D253kwiJC-g#

Der FSR Informatik erstellt den Topf “O-Phase Winter 19” mit 2.000 €. Dieser Topf wird bei Eingang von Sponsorengelder automatisch weiter gefüllt.
Ja: 11 Nein: 0 Enthaltung: 1 ➡️ Angenommen

Zammad und die Gremien

Vorstellung:

Als Molly eine Mail beantworten wollte, fiel auf, dass er keinen Zugriff auf das Zammad hat, was daran liegt, dass nur FsRler und Ehemalige darauf Zugriff haben, nicht jedoch Gremienmitglieder, was seiner Meinung nach zu bedauern ist.

Fazit: Der FsR ist einstimmig einverstanden damit, dass alle Gremienmitglieder schreibenden Zugriff aufs Zammad erhalten.

Verkauf Steckpavillon

Vorstellung:

Der alte (grüne) Steckpavillon liegt seit der Anschaffung des gelben Faltpavillons hinterm Sofa und verstaubt. Beim einzigen Aufbau der letzten Jahre (Big Bang ’18) stellte sich zudem heraus, dass außer Fuchs und mir (und vermutlich Dino) keiner in der aktiven Fachschaft mehr weiß, wie man das Ding überhaupt aufbaut. Auch verliehen wird das Ding jetzt wohl nicht mehr, da der gelbe Pavillon mittlerweile auch auf der externen Verleihliste steht.

Jetzt ist es kein Geheimnis, dass ich schon eine ganze Weile ein Auge auf diesen Pavillon geworfen habe, und ich möchte daher anbieten, diesen Pavillon gegen das aktuelle Ausleihpfand von 10€ von der FS zu übernehmen.

Diskussion:

  • Gegenvorschlag: Felix hat nichts für den neuen Event-AG-Kühlschrank bekommen, er könnte an der Stelle statt den Pavillon erhalten.
  • Der Pavillon ist in einem desaströsen Zustand, der Wert überschreitet die 10 Euro wirklich nicht. Bei der Anschaffung des gelben Pavillons sollte dieser auch eigentlich schon entsorgt werden und wurde nur für den Verleih behalten.
  • Ein neuer, kleiner Pavillon wäre eine potentiell gute Investition.
Der FSR Informatik beschließt, den alten grünen Steckpavillon an Felix Thran zu verkaufen. Der Kaufpreis beträgt 10€.
Ja: 10 Nein: 0 Enthaltung: 2 ➡️ Angenommen

Vortrag Brunel

Vorstellung: Vor einiger Zeit finanzierte/organisierte die Firma Brunel hier einen Vortrag der gut angenommen wurde. Sie würden das jetzt gerne wieder tun.

Diskussion:

  • Einige der O-Phasen-Sponsoren hatten auch Interesse geäußert, um sich nicht nur einmal/zweimal im Jahr kurz zu präsentieren, Vorträge zu halten oder Workshops anzubieten. Besonders auch kleinere Firmen könnte man ganz gut ranholen. Längere Kontakte mit Firmen wären sicher gut zuträglich.
  • Man sollte diesmal versuchen den E23 dafür zu reservieren, damit alle Angemeldeten Platz haben.
  • Man könnte längerfristigere Kooperationen mal auf der Klausurtagung besprechen.
  • Auch schon Studenten hatten nach weiteren Vorträgen gefragt.

Fazit: Wir unterstützen das Vorhaben und versuchen das in die Wege zu leiten.

Sonstiges

  • Julian Hankel: Was ist mit Job-Werbung für PostDocs auf unseren Mailinglisten? Eigentlich ist das Zielpublikum da nur in sehr kleiner Zahl vertreten.
    • Wir lassen diese weiterhin zu.
  • Hendrik Fuchs: Alles gut, keine Sorgen, wir zahlen weniger Geld für die KIF als gedacht.
  • Matthias Schaffartzik:
    • Flurtüren sind mal wieder kaputt

Newsletter

  • PO-Änderungen
  • Teamer-Aufruf

Download als PDF