FSR-Protokoll Nr. 536 (23.06.2020)

23.06.2020, 12:15 - 12:34 Jonas Zohren (Protokoll), - (Beschlussbuch) Jonas Zohren


Anwesenheiten (klicken zum ausklappen)

Anwesend

  • Jonas Zohren
  • Benjamin Richter
  • Lukas Schröder
  • Matthias Schaffartzik
  • Hendrik Fuchs

Abwesend

  • Dino Kussy (e)
  • Nicolas Lenz (e)
  • Julian Hankel (e)
  • Lukas Kidin (e)
  • Hendrik Reichenberg (e)
  • Jasmin Bruns (e)
  • Felix Thran (e)
  • David Mehren (e)
  • Jasmin Selchow (e)
  • Jennifer Pham (e)

Gäste

  • Alexandra Clodt
  • Sebastian Peisker
  • Philip Molares (Admin) (bis 12:18)
  • Felix Schäfer (Admin)
  • Timuçin Boldt

Post

Keine Post, von der wir wissen.

Mails

  • ITCS-Karriere-Messe: Wollen, dass wir als FS Werbung machen und bieten im Austausch Amazon-Gutscheine an (Ticket #1197) → Einfach auf die Mailingliste.
  • Hirsch-Personalberatung: Suchen einen Informatiker für einen Job und bieten bei Erfolgreichem Jobstart 1000€ für uns an (Ticket #1192) → Einfach an die jobs-Liste
  • Dekanat: Bis zum 05. Juli können noch Anträge für QUEST-Mittel gestellt werden → Wir sollten uns überlegen, was man da noch beantragen kann.

Berichte

  • Jonas Zohren:
    • Hat für die kommende Winter-O-Phase einen Pretix-Shop für Erstis und Teamer erstellt. Dieser soll in erster Linie dazu dienen, Interessierte schon einmal mit E-Mail-Adressen zu registrieren. Wenn wir dann wissen, ob wir eine Präsenz- oder Online-O-Phase durchführen werden, können wir alle anschreiben. Als Bonus werden einige Dinge abgefragt (Sprachpräferenz, Anzahl Bachelor/Master/Lehramt-Erstis, usw.) die das Organisieren erleichtern. Wenn keine groben Fehler mehr gefunden werden, will Jonas den Shop freischalten und auf der O-Phasen-Seite im Wiki verlinken (https://tix.oh14.de/wise2020/).
  • Hendrik Fuchs:
    • Wird im Laufe der nächsten Woche KIF-Materialien zurück in das Fachschafts-Büro bringen. Falls Dinge aus dem Büro benötigt werden, kann Fuchs das mitnehmen.
  • Benni Richter:
    • Der AStA-Finanzer hat zur Kenntnis genommen, dass Benni aktuell nicht ins Büro kommt um Finanzerdinge zu tun.
  • Matthias Schaffartzik:
    • Heute findet um 16:15 Uhr wieder eine FSrK statt, diesmal über das Fachschafts-BBB um das zu testen. Molly wird wohl die Admins vertreten.

Ersatzteile für den alten Server

Vorstellung:

  • Die Fachschaft besitzt aktuell drei Server: einen ganz alten und zwei neue.
  • Die Admins möchten auch den ganz alten Server so lange wie möglich weiter betreiben, um einen dritten Knoten für das Cluster zu haben und nicht performance-kritische Aufgaben darauf ausführen zu können.
  • Daher bietet es sich an, den selben Server nochmal als Gebrauchtware zu kaufen, um ein Ersatzteillager zu haben (kürzlich sponn z.B. eines der beiden Netzteile des alten Servers) und den RAM aufzurüsten.
  • Entsprechende Gebrauchtserver kosten (sogar mit 12 Monaten Gewährleistung) ca. 70-120€.

Beschlussvorlage:
Der FSR stellt 150€ zur Anschaffung von Server-Ersatzteilen zur Verfügung.

Diskussion vor der Sitzung:

  • Hendrik Fuchs: Da ich morgen nur eventuell zur Sitzung erscheinen kann gebe ich hier mal meine Meinung dazu heraus: Wir hatten ursprünglich einen einzigen Server, und alles lief gut. Dann haben wir einen neuen Server geholt und es hieß der Alte wird nur noch für nicht-kritische Sachen benutzt, wir haben ja für alles Andere den Neuen. Jetzt haben wir zwei neue Server und es soll wieder der Alte behalten werden, und noch Geld ausgegeben um ihn weiter aufzurüsten. Ich möchte bitte eine realistische Aussage der Admins wie die aktuelle Auslastung der Server aussieht und eine Einschätzung, ob wir das wirklich brauchen oder nicht. Für mich persönlich klingt das langsam danach als ob der Punkt bei dem wir es wirklich brauchen mittlerweile weit überschritten wurde und man nur noch schaut was man noch so machen kann.
  • David Mehren: Es geht dabei nicht um mangelnde Leistung, sondern darum "einen dritten Knoten für das Cluster zu haben", also buchstäblich eine dritte separate Hardware die das Quorum bei einem Teilausfall der Nodes in unserem Cluster sicherstellt. Der alte Server erfüllt diesen Zweck (und ja, kann sogar noch mehr, siehe "nicht performance-kritische Aufgaben"), daher halten wir es (offensichtlich, sonst hätten wir den TOP nicht gestellt) für sinnvoll, ihn weiter zu betreiben.
  • Hendrik Fuchs: Das verstehe ich soweit, aber sollte dafür nicht eigentlich schon der alte-neue Server da sein, um bei einem Ausfall des neuen-neuen Server dies zu gewährleisten? Wie weit wollen wir dieses Spielchen noch treiben?
  • Felix: Es geht nicht um Auslastung, aber ich kann gerne noch 1-2 Sachen zu den oben schon angegebenen Punkten ergänzen. Wir setzen aktuell Proxmox zur Verwaltung der Server ein, was verschiedene High Availibility Features bietet, die wir gerne einsetzen würden. Diese Features setzen aber ein ungerades Quorum (Anzahl an Peers) voraus, um insbesondere Partitionen verschiedener Arten zu erkennen. Hier könnten wir auch irgendwo ein Pi als 3. Glied im Bunde nutzen, aber wenn wir den Server eh haben und für ähnliches Geld aufrüsten+Ersatzteile beschaffen können wieso nicht? Es hat sich auch weiterhin die Nutzung, die wir haben, seitdem wir den „ersten Neuen" angeschafft haben, stark verändert (mehr oder minder: Es sind nicht wenige Dienste dazugekommen), mit Corona kam auch wieder mehr als wir erwartet hatten als der „zweite Neue" beschaffen wurde. Das einzige „Bottleneck“, das wir in dem Sinne aktuell haben, ist teilweise Disk I/O durch eine recht aggressive Backup-Strategie, das hier als Argument aufzuweisen ist allerdings so mittel, weil wir das theoretisch auch etwas zurückfahren könnten. Letztlich: Dass die Hardware von dem alten Server langsam wackelt hatten wir mehrmals erwähnt, aber waren das Thema bisher nicht proaktiv angegangen, das wäre hier gedeckt. TL;DR: Essenziell ist es nicht, aber die Gelegenheit ist gerade da, es kostet keine Unsummen (zugegeben: Mehr als die 0€, die der FSR bisher für die 2 Neuen bezahlt hat), die Ersatzteile würden uns „Hair-on-fire schnell überteuerte Ersatzteile finden und den FSR schnell davon überzeugen die zu kaufen” ersparen, und es wäre uns obendrein noch nützlich.

Diskussion:

  • 70-150€ sind finanziell momentan machbar.
  • Wie komplex ist ein HA-Setup mit drei Servern? Es werden ja irgendwann Nachfolge-Admins kommen?
    • Die Lösung ist wohl mehr oder weniger „Click-and-Play“.
    • Durch den dritten Server im Verbund würde die Komplexität nicht signifikant steigen.
    • David und Molly haben viel Arbeit in einfachere Wartbarkeit gesteckt (Ansible-Roles und Container).

Die Abstimmung wird verschoben, da wir nicht beschlussfähig sind.

Sonstiges

Keine sonstigen Themen.

ToDos

Alt

  • Nicolas Lenz: Teamstruktur umsetzen (In Arbeit, meta#70)
  • David Mehren: Küchenfeewerbung (Ausgesetzt meta#59)
  • Jonas Zohren: Protokoll-Presets auf Knopfdruck (In Arbeit, meta#45)

Download als PDF