FSR-Protokoll Nr. 456 (12.06.2018)

12.06.2018, 14:16 - 16:29 Jonas Zohren (Protokoll), Jasmin Selchow (Beschlussbuch) Nicolas Lenz


Anwesend

  • Nicolas Lenz
  • Hendrik Reichenberg
  • Julia Wucherpfennig
  • Sebastian Peisker
  • Jasmin Selchow
  • Hendrik Fuchs
  • Jonas Zohren
  • Felix Thran
  • Hendrik Klöß
  • Dino Kussy
  • Matthias Schaffartzik
  • Pauline Speckmann
  • Timucin Boldt

Abwesend

  • Jasmin Bruns

Gäste

  • David Mehren
  • Lukas Sebastian Hauer
  • Kevin Vorrath
  • Jonas Neugebürger
  • Florian Koch
  • Jennifer Pham

ToDos

Alt

  • Hendrik Reichenberg: Büroschränke ausräumen (In Arbeit)
  • Nicolas Lenz: Pflanzen kaufen (In Arbeit)
  • Felix Thran: Lagerplatz für Chafing-Dishes finden (In Arbeit)
  • Hendrik Reichenberg: Klemmrahmen für den Toilettenbiber mit dem Dekanat besprechen (In Arbeit)
  • Hendrik Klöß: Mit dem Dekanat über die Lernraumstühle reden (erledigt)
  • Jonas Zohren: Unicum anschreiben, ob sie uns weniger Exemplare zu schicken können (erledigt)
  • Felix Thran: Inventarliste für die FsBs erstellen (In Arbeit)
  • Finanzer: Klären ob wir Preise bei Wettbewerben vergeben dürfen (In Arbeit)
  • Lukas Hauer: Geschirr und Besteck in der Küche kontrollieren (In Arbeit)

Neu

  • Zohren: Mail von Interviewanfrager beantworten
  • Lenz: Mail bezüglich Sauberkeit der Räume schreiben
  • Paupi: Preise von Pokalen einholen
  • Dino: Über Prepaid Optionen informieren
  • Zohren: Umfrage zu Zeitschriften

Protokolle

  • 448 V1 – „in Arbeit“
  • 451 V2 – „zu beschließen“
  • 452 V1 – „in Arbeit“
  • 453 V2 – „ging rum“
  • 454 V1 – „in Arbeit“
  • 455 V1 - “ging rum”
Der Fachschaftsrat Informatik beschließt das Protokoll 451 in der Version 2 vom 05.06.2018, vorbehaltlich redaktioneller Änderungen.
Ja: 7 Nein: 0 Enthaltung: 6 ➡️ Angenommen

Post

  • Sushi-Werbung -> Kommt in den “Kochen-Mit-Dem-Telefon”-Ordner
  • Metro-Prospekt
  • Flyer der FOSS-AG

Mails

  • Film-AG-Treffen
  • O-Phasen-Anmeldung ist freigeschaltet
  • Interview-Anfragen von Studis
  • FSRK-Erinnerung
  • PG-Info-Werbemail (nächsten Mi/Do)
  • do camping findet in reduziertem Ausmaß statt

Berichte

  • Nicolas Lenz:
    • Macht FOSS-AG Werbung
    • Bittet Kiosk-Fach aufzuräumen, da bald voll.
    • Jakob bedankte sich für Labeldrucker
  • Hendrik Klöß:
    • Metroklappkiste des Kiosks ist kaputt
    • Hat Toilettenbiber an Sekreteriate verteilt
  • David Mehren:
    • Bald gibt es vielleicht eine Sharelatex Instanz. Der Code sei grauenhaft.
  • Kevin Vorath:
    • Es gibt ein neues StuPa
  • Felix Thran:
    • Die Real-IT-y hat stattgefunden, die Fachschaft hat einen kleinen Gewinn gemacht.
    • Beachflags & Banner sind da.
  • Hendrik Reichenberg:

    • Küche: Kein Spülmittel mehr da, viel Unordnung, viele Gläser und Tassen gefunden. Würde gerne wissen warum die Gläser noch da sind. Tassen ins Archiv geräumt.
  • Matthias Schaffartzik:

    • ASTA & DSGVO: Der AStA wird bald erklären, dass die Fachschaften selbst zuständig sind. Er kümmert sich aber darum
  • Hendrik Fuchs:

    • Nacht der Beratung dankt für Grill, Thran erinnert an FFA Würstchen.
  • Julia Wucherpfennig:

    • Erinnert daran, dass der Raum ordentlich gehalten werden soll.
  • Timucin Boldt:

    • Hat für die kommende FsRK eingekauft
  • Jasmin Selchow:

    • 28.6. 19:30 Lasertag, genügend Autos da, will um 18:30 hier losfahren

LLP für Spinczyk

Vorstellung: Olaf Spinczyk geht bald, wollen wir ihm den Lehrer-Lempel-Pokal zum Abschied schenken? Man müsste dann einen neuen kaufen (ist ein Wanderpokal).

Diskussion:

  • LLP wurde ursprünglich von Fachschaft bezahlt und initiiert und kümmert sich um Plakette
  • Neuen Pokal schenken mit Plakette: x-maliger Gewinner des Pokals, hängt von Geldbeutel ab.
  • Ab 20€ gibt es Pokale, Falls nicht zu teuer vlt neuen für uns und einen neuen für Olaf.
  • Vlt Lehrer-Lempel-Figur statt Pokal? (Olaf der LL hält?)
  • Symbolische Bedeutung, ihm den jetzigen mitzugeben

Fazit: Wir geben den alten Pokal weiter an Olaf, Pauline Speckmann guckt nach dem Preis für einen neuen Pokal.

[Fin] Finanzplan Big Bang

Vorstellung: Der Plan ist etwas zu spät rumgegangen. Die Big-Bang-Orga entschuldigt sich.

Diskussion:

  • Es gab Kritikpunkte, den Plan können wir eigentlich so nicht beschließen, muss aber jetzt beschlossen werden: Warum nicht einen Topf dafür aufmachen?
  • Finanzplan ist ein Budgetbeschluss, aber an sich zu kritisch um es einfach abzunicken.
  • Einkäufe haben stattgefunden, Geld soll den Einkäufern erstmal erstattet werden in dem der FsR das erstmal beschließt.
  • Geld “vorstrecken” bis Big-Bang Abrechnung da ist
    • Problem? -> Sachen fehlen, Punkt Sonstiges zu klein geraten, Einkäufe > 1000€ haben keine 3 Angebote, usw.
  • Wir strecken das Geld erstmal vor.
Der FSR Informatik stellt 1000 EUR für Einkäufe für den Big-Bang zur Verfügung.
Ja: 13 Nein: 0 Enthaltung: 0 ➡️ Angenommen

[Fin] Kette & Schloss

Vorstellung: Grill-Kette und Schloss verrostet und verklemmt. Ein Ersatz durch lange neue Kette und Outdoorschloss wären wünschenswert

Diskussion:

  • Eine verschweißte Kette wäre nett
  • 2m Kette wünschenswert (2-4€ pro Meter normal, ~Thran)
  • Kiosk-Kette ist zu lang und 2m lang, man könnte tauschen
Der FSR Informatik stellt 25 EUR für eine Kette und ein Schloss zur Verfügung.
Ja: 11 Nein: 0 Enthaltung: 1 ➡️ Angenommen

Fachschafts-SIM

Vorstellung: Eine eigene SIM-Karte für die Fachschaft wäre praktisch um einen Telegram Acc. u.ä. anzulegen, um die Owner-Rechte von diversen Dingen der FS zu überlassen. Gäbe es günstig bei ALDI etc.

Diskussion:

  • Eine Identifizierung und Bindung an eine reale Person ist bei AldiTalk, Congstar und weiteren Anbietern nötig. Lenz böte sich dafür an, würde die Karte nach seinem Ausscheiden aus dem FsR übertragen.
  • Bei manchen Karten muss regelmäßig Geld aufgeladen werden, um diese aktiv zu halten.
  • Sollt man einen Vertrag abschließen wollen, müsste dies vom AStA genehmigt werden.
  • Telegram scheint bei vielen Studis wieder vom Smartphone verschwunden zu sein, mögen nicht alle.

Fazit: Nicolas Lenz kümmert sich um einen Telegram-Kanal. Eine Fs-SIM-Karte wäre aber dennoch wünschenswert, wir fragen mal beim ASTA nach ob es sich Vertraglich machen lässt.

Titanic-Abo

Vorstellung: Es wäre nett, auch mal fachfremde, “qualitative” Auslagen im CZI zu haben. Das Satire-Magazin Titanic wäre da eine gute Wahl, besonders da bei einer alten FVV dies bereits einmal beschlossen wurde.

Diskussion:

  • Wenn wir etwas bestellen, dann bitte nicht nur einseitig, gerne auch Fachmagazine.
  • Ein Abo ist meistens auch wieder ein Vertrag, der vom AStA abgesegnet werden muss.

Fazit: Jonas Zohren bereitet eine Umfrage vor, bei der die Studis entscheiden können, ob und welche Zeitschriften sie lesen möchten.

Zusammenarbeit

Vorstellung: Bei vielen Veranstaltungen, an denen die Fachschaft beteiligt ist, werden oftmals die zuständigen Personen alleine gelassen. Helfer lassen sich nur schwer finden, auch beim RealITy-Grillen war die Rückmeldung erst schwach. Es ist frustrierend so viel zu arbeiten und keine Resonanz und Unterstützung zu bekommen. Da frag man sich: Warum mache ich das dann? Es ist traurig, dass besonders bei Problemen, niemand einspringen will.

Diskussion:

  • Auch peinlich vor Alumni, etc. eingestehen zu müssen, dass wir kaum Leute engagiert bekommen. Wer sagt: Ich kümmer mich drum wird oft allein gelassen. Da hat man auch keine Lust mehr drauf.
  • Es wird heutzutage erwartet das der FsR alles macht, vielleicht sollten wir vorerst alle Events pausieren.
  • So wenig Unterstzützung führt zu Resignation derer, die noch arbeiten. Diese sind oftmals immer wieder die gleichen Personen(kreise).
  • Die Fachschaft hat einen schlechten Ruf bei den Studis und anderen Fachschaften. Die Räume riechen teils schlecht, ein zu nerdiges Image hält “Normalos” ab.
  • Es scheint teils schwer in diesen Dunstkreis “reinzukommen”, wenn man nicht bereits drin ist.
  • Die Mithilfe-Aufrufe gehen oftmals unter, die Kommunikation FsR -> Fachschaft ist zur Zeit mangelhat. Wir müssen besser und direkter kommunizieren.
von Kai auf Verlängerung der Sitzung um 30 Minuten. -> Einstimmig akzeptiert

Fazit:

  • Wir brauchen (nach Innen und nach Außen) ein besseres Image. Das bedeutet: Freundlicher und aufgeschlossener sein.
  • Die O-Phasen sollten eventuell lockerer gestaltet werden, es soll nicht der Eindruck entstehen, die Fachschaftsarbeit sei schlecht oder habe “einen Stock im Arsch”.
  • Besseres (Helfer-)Management bei Events.

Big-Bang-Schichten

Vorstellung: Wir brauchen Finanzer für Geld-Handhabe, die schaffen das aber nicht mehr. Deshalb sollten wir einen “1-Tages-Finanzer” wählen.

Diskussion:

  • Es muss nicht sein, wir sind nicht daran gebunden

Fazit: Der FSR spricht Nicolas Lenz im Konsens das volle Vertrauen für den Big-Bang-Abend aus.

Karaoke-Festplatte

Fazit: Cordt darf die Karaoke-Festplatte ausleihen.

Newsletter

  • FOSS-AG-Werbung machen
  • Für den Big-Bangs Werbung machen
  • PG-Info Veranstaltung 20.6. 16:00 E33

Sonstiges

  • Lenz: Wird Standard-Tops mit Edding auf das CZI-Whiteboard verewigen.

Download als PDF